Auf der Jagd nach Souvenirs

Der ideale Ort für das Souvenir-Shopping in Sarajevo ist die Baščaršija im orientalischen Teil der Stadt. Seit der Gründung der Stadt ist die Baščaršija das Zentrum für Gewerbe, Handel, Handwerk und Wirtschaft in Sarajevo. Zur Blütezeit der Baščaršija befanden sich hier über 12.000 Läden, die in 80 verschiedenen Arbeitszweigen ihre Waren und Dienstleistungen boten.

Kazandziluk

Auch wenn sich seitdem viel geändert haben mag, hält die Baščaršija verschiedene Handwerksgeheimnisse und Künste noch am Leben. Heute sind die Läden der Baščaršija gefüllt mit Souvenirs, Teppichen, orientalischen Schuhen sowie Silber- und Goldschmuck. Die beliebteste und zugleich eine der ältesten Straßen der Baščaršija ist die Kazandžiluk, in der Touristen traditionelle Waren aus Kupfer kaufen können, die mit einer von Generation zu Generation gepflegten Technik verziert wurden. Traditionelle handgefertigte Tabletts, Kaffeeservice, Mokkakocher (bosnisch: Džezva, aus dem türkischen: cezve) und ähnliche Waren sind allesamt mit den traditionellen Motiven Sarajevos verziert. Während der gesamten Dauer der osmanischen Zeit waren die Juwelierschmiede der Stadt für ihre besonderen Modelle berühmt. Zu den beispiellosen Schmuckstücken der Baščaršija gehören die schön verzierten Belenzuci (Armreifen), Ringe, Ketten und ähnliche Schmuckstücke. Die Juwelierschmiede (Juweliers für Silber und Gold) befinden sich in der Zlatarska-Straße, was übersetzt etwa „Juweliers-Straße“ bedeutet. Die traditionellen Teppiche mit den einmaligen bosnischen Motiven wie auch andere traditionelle Kleidung und Haushaltswaren sind in der Veliki-Ćurčiluk-Straße zu finden. Außerdem werden auf den Plätzen der Stadt zu regelmäßigen Zeiten Märkte und Messen aufgebaut, auf denen man zahlreiche handgemachte Waren zu günstigen Preisen erwerben kann.

Kunstgalerie Sebilj

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*